Störungsnummer

+49 5171 956-199

Zentrale

+49 5171 956-0

die Kommunalen

Das Neueste von der Presse

Pressemeldungen

Zentralkläranlage Gadenstedt: Ein erfolgreicher Tag der offenen Tür

Am 13. Oktober nutzen knapp 300 interessierte Besucher die Chance, die moderne Abwasserreinigung auf der neuen Zentralkläranlage in Gadenstedt selbst zu erkunden.


Weitere Informationen und ein paar Bilder hier in der Pressemeldung.

(16.10.2019)

 

 

 

 

Heersum: TV-Befahrung prüft Kanalzustand

Ab Ende Oktober überprüft die Fachfirma Kegel im Auftrag des Wasserverbands Peine die Kanäle in Heersum. Diese Maßnahme wird mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Dabei wird der Kanal zunächst per Hochdruck gereinigt. Dazu sollte auf eine ausreichende Be- und Entlüftung der Hausanlage geachtet werden.

Parallel untersucht das Ingenieurbüro Richter aus Hildesheim im Auftrag der Gemeinde Fragestellungen zur Wasserableitung.  

 

Mehr zu dieser TV-Kanalbefahrung und Hinweise zu möglicher Geräuschentwicklung lesen Sie hier.

 

(11.10.2019)

 

 

 

Hochwasserschutz-Partnerschaft Fuhse-Aue-Erse: Steuerkreis tagte in Peine

Der Steuerkreis der 15 Partner umfassenden Hochwasserschutz-Partnerschaft Fuhse-Aue-Erse traf sich in Peine und stimmte weitere Strukturen der Zusammenarbeit ab. Zum stellvertretenden Sprecher des Steuerkreises wurde Helfried H. Pohndorf, Samtgemeindebürgermeister aus Flotwedel, gewählt.

 

Mehr lesen Sie hier in der Pressemeldung


(28.08.2019)

 

 

 

Algermissen: Weitere Bauprojekte laufen an

Knapp eine halbe Million Euro investiert der Wasserverband Peine in zwei Bauprojekte in Algermissen in den kommenden Wochen. Die Kanalsanierung in der Teichstraße hat begonnen, im September folgen Arbeiten für ein neues Regenrückhaltebecken an der Hildesheimer Straße. 

 

Mehr dazu hier in der Presse-Information

(28.08.2019)

 

 

 

Vechelde: 650 Meter neue Trinkwasserleitung in zwei Straßen

AM 26. August beginnen die Arbeiten in der Fasanenstraße in Vechelde. Dort und im Anschluss im Appelkamp werden bisEende des Jahres rund 650 Meter des Trinkwassernetzes erneuert. Der Wasserverband Peine investiert rund 350.000 Euro in diese nachhaltig wirkende Infrastrukturmaßnahme.

 

Mehr lesen Sie hier in der Pressemeldung
(22.08.209)

 

 

 

Fünf neue Auszubildende auf Entdeckertour am Azubi-Tag

Der Wasserverband Peine lädt seine neuen Auszubildenden im August zum Azubi-Tag: Führungen auf technischen Anlagen, Wissenswertes über den Verband sowie Tipps und Trick zur Ausbildung - und natürlich ein intensives Kennenlernen untereinander - stehen auf dem Programm. Den neuen Azubis hat's gefallen.

 

Die Pressemeldung lesen Sie hier.

(09.08.2019)

 

 

 

Wedtlenstedt: Ab KW 32 Erneuerung von 800 Metern Trinkwassernetz

In den drei Straßen Am Weinberg, Klosterhof und Weinbergstraße in Wedtlenstedt erneuert der Wasserverband Peine rund 800 Meter Trinkwasserleitungen. Die Maßnahme wird voraussichtlich drei Monate in Anspruch nehmen. Der Wasserverband Peine investiert rund 400.000 Euro in diese nachhaltig wirkende Infrastrukturmaßnahme in der Gemeinde Vechelde.

Hier lesen Sie die Pressemeldung.

(23.07.2019)

 

 

 

Dedenhausen: Ab Mitte Juli Trinkwasserleitungsarbeiten im Bereich "Zum Bahnhof"

Der Wasserverband Peine erneuert ab der 29. Kalenderwoche rund 400 Meter der Trinkwasser-Ortsnetzleitung im Bereich "Zum Bahnhof". Rund 175.000 Euro investiert der Verband in diese Infrastrukturpflege in der Gemeinde Uetze.

 

Die Fachfirma wird von einzelnen Baugruben agieren, der Verkehr kann um diesen Baubereich herumgeleitet werden. Rund zwei Monate Bauzeit sind eingeplant.

 

Die Pressemeldung lesen Sie hier
(05.07.2019)

 

 

 

Temperaturen von über 30 Grad: Bitte gehen Sie sorgsam mit Trinkwasser um

Angesichts der angekündigten heißen Temperaturen von über 30 Grad Celsius und den Ferien appelliert der Wasserverband Peine weiter, in diesen Sommertagen sorgsam mit dem Trinkwasser umzugehen. Es kann zu Druckschwankungen oder auch Druckabfall im Netz aufgrund der hohen Nachfrage binnen kurzer weniger Stunden kommen.

 

Vor allem während der sehr verbrauchsstarken Abendspitze (17-22:30 Uhr) müsse es Vorrang für die Trinkwasserversorgung von Mensch und Tier Vorrang haben vor dem Rasen oder Pool. Jeder Verbraucher kann und sollte seinen Beitrag leisten und sorgsam mit dem Lebensmittel Nummer eins umgehen. DANKE!


Hier die Pressemeldung mit dem Appell zum sorgsamen Umgang
(23.07.2019/28.06.2019)

 

 

 

In diesen heißen Tagen ist sorgsamer Umgang mit der Trinkwasserressource gefragt

Der Wasserverband Peine appelliert deshalb an die Verbraucher, vor allem während der verbrauchsstarken Abendspitze (17-22:30 Uhr), der Versorgung von Mensch und Tier Vorrang vor dem Rasen zu geben. Ein ressourcenschonender Umgang mit dem Lebensmittel Nummer eins sollte auch in diesen heißen Sommertagen selbstverständlich sein.

Hier die Pressemeldung 
(26.06.2019)

 

 

 

Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

Fünf Azubis haben im Juni erfolgreich ihre dreijährige Ausbildung beim Wasserverband Peine abgeschlossen. Lesen Sie mehr über die jungen Fachkräfte, von denen viele die Chance zur Anschlussbeschäftigung im Verband ergriffen haben. 

Hier die Pressemeldung
(25.06.2019)

 

 

 

Neue Abwasser-Solidargemeinschaft gegründet

Zehn Mitgliedskommunen des Wasserverbands Peine haben sich zu einer Abwasser-Solidargemeinschaft zusammengetan. Ihr Ziel ist es, ähnlich wie beim erfolgreichen Trinkwasser-solidar-Modell, die Chancen einer größeren Investitionsgemeinschaft zu nutzen - für einen gut aufgestellten ländlichen Raum.

Diese Kommunen sind mit dabei:

Algermissen, Dransfeld, Edemissen, Elze, Freden, Hohenhameln, Lutter a. Bbge., Söhlde, Staufenberg und Uetze.

 

Die Pressemeldung lesen Sie hier.
(21.06.2019)

 

 

 

Neue Hochwasserschutz-Kooperation Fuhse-Aue-Erse

15 Partner engagieren sich gemeinsam für einen integrierten Hochwasserschutz an Fuhse, Aue und Erse. Sie unterzeichneten jetzt den Vertrag zur neuen Hochwasserschutz-Kooperation. Die Initiative wird mit 160.000 Euro Fördermitteln des Landes Niedersachsen unterstützt.

 

Mehr lesen Sie hier in der Pressemeldung.
(24.05.2019)

 

 

 

9 Hochwasserschutz-Projekte an Innerste und Oker erhalten Fördermittel

Über die Fördermittel-Zusage des Landes freuten sich die Mitglieder der Flussgebietspartnerschaft Nördliches Harzvorland bei ihrer jüngsten Steuerkreissitzung in Schladen. Neun Hochwasserschutz-Projekte werden 2019 an Innerste und Oker gefördert - 220.000 Euro an Zuwendungen wurden dafür gesichert.

 

Mehr lesen Sie hier in der Pressemitteilung
(24.05.2019)

 

 

 

Abbensen: Trinkwassernetz in 5 Straßen wird erneuert

Am 27. Mai beginnt die Fachfirma PRT im Auftrag des Wasserverbands Peine mit der Erneuerung von rund 750 Metern Trinkwasserortsnetz in Abbensen. Die Arbeiten finden in der Alten Dorfstraße, Am Gute, Stegeweg, Weberkamp und der Eixer Straße statt. Die Planer gehen von rund 3 Monaten Bauzeit aus. Der Verband investiert rund 270.000 Euro in diese nachhaltige Infrastrukturpflege in dieser Ortschaft der Gemeinde Edemissen. 

 

Hier lesen Sie die Pressemeldung mit den weiteren Infos.
(20.05.2019)

 

 

 

Giesen: 270 Meter neue Trinkwasserleitung für die Straßen "Auf der Ferlicht" und "Am Friedhof"

In der 21. Kalenderwoche beginnt die beauftragte Fachfirma mit der Erneuerung vom 270 Metern Trinkwasserortsnetz in Giesen. In den kommenden drei Monaten werden neue Kunststoffleitungen in den beiden Straßenzügen "Auf der Ferlicht" und "Am Friedhof" verlegt. Der Wasserverband Peine investiert rund 180.000 Euro in diese nachhaltige Infrastrukturpflege in Giesen.

 

Die Pressemeldung lesen Sie hier.

(14.05.2019)

 

 

22. März ist Weltwassertag: "Gutes Trinkwasser ist ein Stück Lebensqualität"

Die UN hat den Weltwassertag 2019 unter das Motto "Water for all - leave no one behind" gestellt. Getreu diesem Motto arbeiten die kommunalen Wasserversorger wie der Wasserverband Peine schon lange. Sie sorgen mit ihren nachhaltigen Konzepten und Investitionen in die Infrastruktur für gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land.

 

Verbandsvorsteher Hans-Hermann Baas fordert anlässlich des Weltwassertags die Politik zu einem klaren Bekenntnis zur kommunalen Wasserwirtschaft auf. Dazu gehöre auch eine Stärkung des Vorsorge- und Verursacherprinzips.

 

Hier lesen Sie die Pressemeldung

(22.03.2019)  

 

 

 

Neuer Partner im Hochwasserschutz - Clausthal-Zellerfeld überträgt Aufgabe

Die Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld ist überzeugt vom flussgebietsübergreifenden Ansatz und hat dem Wasserverband Peine jetzt Hochwasserschutzaufgaben übertragen. Bürgermeisterin Britta Schweigel und Verbandsvorsteher Hans-Hermann Baas unterzeichneten die Verträge in Clausthal-Zellerfeld.

 

Die Pressemeldung lesen Sie hier.

(08.03.2019)

 

 

 

 

Ab KW 10: Trinkwasserortsnetz-Erneuerung in Stederdorf

Bis zu den Sommerferien werden rund 1100 Meter neue Rohrleitungen in sechs Straßen in Stederdorf verlegt. Der Wasserverband ersetzt alte Leitungen aus den 50er Jahren und investiert so in eine nachhaltig gut aufgestellte Infrastruktur.

 

Die Pressemeldung lesen Sie hier.

(15.02.2019)

 

 

 

Stadt Goslar überträgt Hochwasserschutz-Aufgaben

Der Vertrag wurde jetzt in Goslar von Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk und Verbandsvorsteher Hans-Hermann Baas unterzeichnet. Die Stadt Goslar überträgt damit die Hochwasserschutz-Aufgaben für die Kernstadt und die Stadtteile Hahndorf, Hahnenklee-Bockswiese, Jerstedt und Oker auf den Wasserverband Peine. Dieser betreut bereits die Aufgabe für das Teilgebiet Vienenburg. 

 

Die Pressemeldung lesen Sie hier.

(15.02.2019)

 




Fördermittel des Landes aus Hochwasserschutz-Sonderfonds für Flussgebietspartnerschaft Nördliches Harzvorland

"Das sind gute Nachrichten für den Hochwasserschutz im ländlichen Raum", bekräftigen Andreas Memmert, der Bürgermeister aus Schladen-Werla ist Sprecher der Flussgebietspartnerschaft Nördliches Harzvorland, sowie Wasserverbandsgeschäftsführer Olaf Schröder angesichts des positiven Bescheids aus Hannover. Details der Förderung von Maßnahmen an Innerste und Oker werden in den kommenden Wochen abgestimmt.  

 

Die Pressemeldung lesen Sie hier.

 

(12.02.2019)

 

 

 

Alvesse: Ab 2. KW Inspektion des Kanalnetzes

Gleich Anfang Januar startet die Kanalinspektion in der Ortschaft Alvesse. Die Bilder des Kameraroboters, die den Zustand der Känale von innen aufnimmt, werten die Fachleute des Wasserverbands im Anschluss aus. Diese Daten bilden dann die Basis für ein Sanierungskonzept.

 

Die Pressemeldung lesen Sie hier.

(21.12.2018)

 

 

 

 

Verbandsversammlung beschließt 47 Millionen Investitionen für den ländlichen Raum

Die Verbandsversammlung hat in ihrer Sitzung am 7. Dezember über den Wirtschaftsplan 2019 und damit über die Investitionen und Preise 2019 beraten. Mit ihrem positiven Votum hat sie 47 Millionen für Investitionsprojekte in die kommunale Daseinsvorsorge fürs kommende Jahr freigegeben. Ein wichtiger Beitrag des Wasserverbands Peine zu einer gut ausgebauten Daseinsvorsorge im ländlichen Raum.

Zum Januar 2019 übernimmt der Wasserverband Peine zudem neue Aufgaben in zwei Mitgliedskommunen: In der Gemeinde Holle sorgen die erfahrenen Fachkräfte des Verbands künftig für die Trinkwasserversorgung, im nordhessischen Nieste widmet sich der Verband der Abwasserbeseitigung.

 

Mehr zum Rückblick auf ein ereignisreiches 2018 und den Ausblick ins neue Jahr lesen Sie hier in der Pressemeldung.

(07.12.2018)

 

 

 

 

Schmedenstedt: Ab Ende Oktober Modernisierung von 1100 Metern Trinkwassernetz

In der 44. Kalenderwoche beginnen die Arbeiten zur Modernisierung von rund 1100 Metern Leitungsnetz in den fünf Straßenzügen Wellengang, Wasserfurche, Duiwels Küke, Amboßring und Dorfmarkstraße in Schmedenstedt. Rund 420.000 Euro investiert der Wasserverband Peine in diese Infrastrukturmaßnahme, die der langfristigen und nachhaltigen Sicherung der Trinkwasserversorgung dient.

 

Die Pressemeldung lesen Sie hier.

 

(12.10.2018)

 

 

 

 

Vöhrum: 1200 Meter neue Trinkwasserleitung in Schwicheldter Straße

Ab Ende August erneuert der Wasserverband Peine die Trinkwasserleitung in der Schwicheldter Straße in Vöhrum. Bis Ende des Jahres werden über ein Kilometer neue Leitungen verlegt. Rund 430.000 Euro investiert der Verband in diese nachhaltige Modernisierung.

 

Die Pressemeldung lesen Sie hier.

 

(22.08.2018)

 

 

 

 

Immensen: 75 Meter neue Trinkwasserleitung für den Steinwedeler Kirchweg

Mit der KW 34 beginnt die Erneuerung von Trinkwasserleitungen im Steinwedeler Kirchweg in Immensen. Der Wasserverband Peine investiert rund 50.000 Euro in diese nachhaltige Infrastrukturpflege.

 

Die Presse-Information lesen Sie hier.

(20.08.2018)

 

 

 

 

Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

Vier junge Fachkräfte haben ihre Ausbildung beim Wasserverband Peine im Juni abgeschlossen. Sie alle haben die Chance zur Anschlussbeschäftigung genutzt.

 

Die Pressemeldung lesen Sie hier.

 

(28.06.2018)

 

 

 

Samtgemeinde Lutter: Ermittlungsbogen zu Flächen ab Ende Juni

Ab Ende Juni erhalten die Kunden des Wasserverbands Peine in der Samtgemeinde Lutter Post. Mit einem Ermittlungsbogen gilt es, die privaten Flächen zu ermitteln, von denen Niederschlagswasser ins öffentliche Kanalnetz eingeleitet wird.

 

Hier lesen Sie die Pressemeldung dazu.

 

(26.06.2018)

 

 

 

EUGH-Entscheidung zum Nitrat richtiges Signal

"Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs zum Nitrat ist das richtige Signal zur richtigen Zeit", so bewertet es Olaf Schröder, Geschäftsführer des Wasserverbands Peine. Denn der Grundwasserschutz sei auch mit dem neuen Düngerecht keineswegs nachhaltig sichergestellt. Das neue Düngerecht sei nur ein erster Schritt, weitere müssten folgen, mahnt die Wasserwirtschaft.

Die Einschätzung Olaf Schröders lesen Sie hier in der Pressemeldung.  

 

(22.06.2018)

 

 

 

Arpke: 370 Meter neue Trinkwasserleitung bis Ende August

In den beiden Straßen "Im See" und "Braunsberger Straße" erneuert die Fachfirma PRT im Auftrag des Wasserverbands Peine ab Ende Juni rund 370 Meter des Trinkwasserortsnetzes. Rund 115.000 Euro investiert der Verband in diese nachhaltig wirkende Infrastrukturmaßnahme.

Hier lesen Sie die Pressemeldung.


(21.06.2018)

 

 

 

 

8. Juli: Exklusive Radtour mit unserem Geschäftsführer

"Daseinsvorsorge live erfahren" - unter diesem Motto lädt Olaf Schröder, Geschäftsführer des Wasserverbands Peine am 8. Juli um 11 Uhr zu einer exklusiven Radtour.

30 Plätze stehen zur Verfügung, wenn der Wasserverband Peine unter anderem die Tore zum Wasserwerk Wehnsen und der Kläranlage Edemissen öffnet.

Hier lesen Sie die Pressemeldung - und die Ankündigungsanzeige.

 

(15.06.2018)

 

 

 

 

Stadt Langelsheim überträgt Hochwasserschutz-Aufgaben an den Wasserverband Peine

Der Vertrag wurde jetzt von Bürgermeister Ingo Henze und Verbandsvorsteher Hans-Hermann Baas in Langelsheim unterzeichnet. Damit engagiert ich der Wasserverband Peine künftig für acht Kommunen an Innerste und Oker für den Hochwasserschutz.

Hier lesen Sie die Pressemeldung.

(27.04.2018) 

 

 

 

Umweltminister Olaf Lies zu Gast beim Wasserverband Peine

Kommunale Daseinsvorsorge als Erfolgsfaktor für den ländlichen Raum - darüber wurde in Peine diskutiert.

Er informierte sich über innovative Daseinsvorsorge-Konzepte des Wasserverbands Peine für Südostniedersachsen. 


Hier sehen Sie die Pressemeldung.
(20.04.2018)

 

 

 

Gadenstedt: Kanalarbeiten in der Meeschestraße bis Ende Juli

In Vorbereitung der späteren Abwasser-Ableitung zur Zentralkläranlage werden jetzt die Kanalsysteme in der Meeschestraße in Gadenstedt angepasst. Neben einem neuen Regenwasserkanal und der Erweiterung des Mischwasserkanals wird auch ein Teil der neuen Druckrohrleitung dort verlegt, die später das Abwasser aus Oberg zur neuen Kläranlage transportiert.

Hier die Pressemeldung.

(19.04.2018)

  

Uetze: 350 Meter neue Trinkwasserleitung für die Mühlenstraße

Der Wasserverband Peine setzt seine nachhaltigen Investitionen in die Infrastruktur in Uetze fort. Ab der 15. Kalenderwoche beginnen die Arbeiten in der Mühlenstraße. Rund 350 Meter der Trinkwasserleitung werden in den kommenden drei Monaten erneuert.   

Die Pressemeldung lesen Sie hier.

(06.04.2018)

 

 

 

Clauen: 250 Meter neue Trinkwasserleitung für die Straße "Katzhagen"

Spätestens nach Ostern beginnen die Arbeiten zur Verlegung von rund 250 Metern neuer Trinkwasserleitung im "Katzhagen" in Clauen. Diese Maßnahme dient der nachhaltigen Versorgungssicherheit.

Die Pressemeldung lesen Sie hier.

(22.03.2018)

 

 

 

Lengede: Restarbeiten in der Ortsdurchfahrt beginnen am 26. März

Bis Ende April sollen die Arbeiten in der Broistedter Straße in Lengede abgeschlossen sein. Eine Ampel wird den Verkehrsfluss regeln, der Verkehr wird einspurig an dem Baustellenbereich vorbeigeleitet. 

Hier lesen Sie die Pressemeldung.

(21.03.2018)

 

 

Wasserverband Peine und Stadtwerke bauen Zusammenarbeit aus

Ab Februar übernimmt die Netzleitstelle der Stadtwerke rund um die Uhr die Störungsannahme für den Wasserverband Peine. Damit bündeln die beiden kommunalen Unternehmen ihre Vorteile - eine Win-win-Situation für beide. Die Pressemeldung lesen Sie hier.

(16.01.2018)

 

 

 

Verbandsversammlung beschließt Wirtschaftsplan 2018

Damit sind die Weichen gestellt für rund 40 Millionen Euro Investitionen in die trinkwasser- und abwassertechnische Infrastruktur in den Mitgliedskommunen. Für eine nachhaltig angelegte kommunale Daseinsvorsorge.

Mehr zur heutigen Verbandsversammlung lesen Sie hier.

 

(08.12.2017)

 

 

 

Leitungsschaden in Peine am 15. September

Am Freitagabend sorgte ein Leitungsschaden für eine Beeinträchtigung der Trinkwasserversorgung in Peine. Eine beschädigte Transportleitung im Horstweg war die Ursache.

 

Gegen 18:30 Uhr hatte eine Störungsmeldung des Leitsystems den Bereitschaftsdienst des Wasserverbands Peine alarmiert. Die Mitarbeiter rückten sofort aus, um den Schaden zu lokalisieren und Gegenmaßnahmen einzuleiten. Um 19:15 Uhr war der betroffene Leitungsabschnitt abgeschiebert, die Versorgung über andere Leitungswege wurde aufgebaut. Gegen 19:50 Uhr war der Druck im Netz wieder aufgebaut.

Die Reparatur des beschädigten Leitungsabschnitts im Horstweg ist eingeleitet, wird aber noch etwas Zeit in Anspruch nehmen.

 

Der Wasserverband Peine bedauert die rund zweistündige Beeinträchtigung der Trinkwasserversorgung am Freitagabend und dankt für Ihr Verständnis!

 

 (15.09.2017/20:18 Uhr)

 

 

Dedenhausen: ab Mitte Juli 600 Meter neue Trinkwasserleitungen

Ab Mitte Juli wird die vom Wasserverband Peine beauftragte Fachfirma Tauber mit der Leitungserneuerung in der Eltzer Straße sowie Im Hagen beginnen. Bis Ende September sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Signifikante Einschränkungen für die Anlieger sind nicht zu erwarten.

 

Mehr über diese nachhaltig wirkende Infrastrukturpflege lesen Sie hier in der Pressemeldung.

 

 

(30.06.2017)

 

 

Eric Monitzketitz (r.) und Fynn Bollinger (3. v. r.) haben überzeugt. Ihre Leistung würdigte Geschäftsführer Olaf Schröder (2. v. l.) und dankte den Ausbildern und der JAV für ihre Unterstützung.

Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

Glückwunsch: Unsere beiden jungen Fachkräfte für Abwassertechnik haben ihre dreijährige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Sie ergreifen ihre Chance der Anschlussbeschäftigung und wechseln damit in andere Teams.

Mehr dazu lesen Sie hier in der Pressemeldung.

 

(27.06.2017)

 

 

 

Hohenhameln: Ab 19. Juni Modernisierung im Trinkwassernetz

Ab 19. Juni wird die vom Wasserverband Peine beauftragte Firma PRT mit der Modernisierung des Trinkwassernetzes in den Straßen Pfingstanger, Ohlumer Straße und Pommernstraße in Hohenhameln beginnen. Die Arbeiten nutzen die Sommerferien, um den Schulverkehr nicht zu beeinträchtigen.

Mehr über diese nachhaltig wirkende Infrastrukturpflege lesen Sie hier in der Pressemeldung.

 

 

(09.06.2017)

 

 

 

Schmedenstedt: 1500 Meter neue Trinkwasserleitungen

Ab Mitte Juni geht's los: Dann verlegt die beauftragte Fachfirma PRT im Auftrag des Wasserverbands Peine rund 1500 Meter neue Trinkwasserleitungen in Schmedenstedt. Bis Ende Oktober sollen die Arbeiten in den von der Maßnahme betroffenen Straßen Nord- und Westring, Zum Gogericht, Gemeindehof, Schragenhof, Smiedestidde und An der Lutherkirche beendet sein.

Mit signifikanten Einschränkungen ist nicht zu rechnen, die Trinkwasserversorgung ist auch während der Bauphase gesichert.

Die Pressemeldung lesen Sie hier.

 

(09.06.2017)

 

 

 

19 Schüler auf den Spuren des Wassers beim Zukunftstag

Ein volles Programm rund ums Wasser erwartete die Schüler beim Zukunftstag: Wasserwerksführung, Kläranlagenrundgang und kaufmännische Fragestellungen galt es am 27. April zu absolvieren.  Am Ende des Tags gegen 14:30 gab es ein positives Feedback: Spaß hat's gemacht.

Die Presse-Information lesen Sie hier.

 

(27.04.2017)

 

 

 

Stederdorf: Ab Mitte März Erneuerung von 700 Metern Trinkwasserortsnetz

Der kontinuierliche Austausch alter Trinkwasserleitungen aus den 50er Jahren wird fortgesetzt: In Stederdorfs Norden werden bis Ende August rund 700 Meter Leitungsnetz durch neue Rohre aus Kunststoff ersetzt.

180.000 Euro investieren wir in diese Infrastrukturpflege in der Edemisser Straße, der Wendesser Landstraße, dem Moorbeerenweg und dem Rosenwinkel.

Die Presse-Information lesen Sie hier.

 

(03.03.2017)

 

 

Bortfeld: 1400 Meter neue Trinkwasserleitungen in sechs Straßenzügen

Ab dem 14. Februar setzen wir die Erneuerung des Trinkwassernetzes in Bortfeld fort. Bis zum Herbst sollen rund 1400 Meter alter Leitungen aus den 50er Jahren gegen neue Kunststoffleitungen ersetzt werden. Wir investieren rund 400.000 Euro in diese Infrastrukturpflege.

 

Los geht es in der Straße Am Kanal. Es folgen:  Berliner Straße, Am Westerberg, Steinpaul, Papenstieg und Neuer Weg. 

Die Pressemeldung lesen Sie hier

 

 (14.02.2017)

  

Damit in Harsum Trinkwasser fließen kann: Wassertransportvertrag verlängert

Bürgermeister Marcel Litfin (vorn rechts) und Verbandsvorsteher Hans-Hermann Baas unterzeichnen den Vertrag im Beisein von Kämmerin Petra Klingebiel und Olaf Schröder, Geschäftsführer des Verbands.

Die Gemeinde Harsum und der Wasserverband Peine haben ihren Wassertransportvertrag verlängert. Bis 2026 kann damit das Trinkwasser durch das Transportleitungsnetz strömen, unsere Experten sichern so die Qualitätsversorgung.

Mehr dazu sehen Sie in der Pressemeldung.

(23.12.2016)

Wir sind gut vorbereitet: Übergabe von Transportleitungen in Sehnde am 31. Dezember

Ab 1. Januar um 00.01 Uhr sind die Stadtwerke Sehnde in ihrem Gemeindegebiet für Transportleitungen zuständig, die sie vom Wasserverband Peine kauften. Wir haben diese Übergabe der Leitungen in den letzten Wochen intensiv vorbereitet. Unsere Hausaufgaben sind gemacht.

Für beide Seiten ist der Wechsel der Leitungen eine Win-win-Situation. Zudem wird so bestehende Infrastruktur weiter genutzt - das ist gelebte nachhaltige Philosophie.  

Die Pressemeldung lesen Sie hier.

(23.12.2016)

 

 

Großprojekt Harzwasser-Umstellung: nur ein Teil der kräftigen Investitionen der letzten 10 Jahre

Verbandsversammlung stellt Weichen für 2017

Am 9. Dezember hat die Verbandsversammlung den Wirtschaftsplan 2017 beschlossen - und damit die Investitionen und Preise fürs kommende Jahr.

Wir setzen unsere nachhaltige Investitionsstrategie fort: Rund neun Millionen Euro sind für Infrastrukturmaßnahmen im Trinkwasserbereich, knapp 30 Millionen Euro für Abwasserprojekte im Investitionsplan 2017 eingestellt. 

 

Mehr Informationen zum Jahresrückblick, den Investitionen und den damit zusammenhängenden Anpassungen des Preissystems sehen Sie hier in der Pressemeldung.

 

(09.12.2016)

Schmutzwasserleitung bei Wehnsen im sogenannten Berstlining umweltfreundlich & kostensparend saniert

Das Anheben der Leitung sichert den richtigen Eintrittswinkel.

Mit dem eingesetzten Berstlining-Verfahren konnte die wichtige Schmutzwassertransportleitung, die Wehnsen mit der Kläranlage Plockhorst verbindet, kostensparend und umweltschonend saniert werden. Denn das neue Rohr wurde im bestehenden Rohrgraben des Altrohres eingezogen. Rund 80.000 Euro Investitionssumme erforderte diese Infrastrukturpflege.

Die Pressemeldung sehen Sie hier.

(22.08.2016) 

Löwenhagen: ab 4. Juli Kanalarbeiten in der Birkenbreite und der Varloser Straße

Wir sanieren das Kanalnetz in Löwenhagen auf rund 80 Metern in den beiden Straßen, es schließen sich 55 Meter im Wellerserweg in Varlosen an. Rund drei Wochen veranschlagen die Planer für die Arbeiten.

Ein weiteres Beispiel für die sukzessive Modernisierung der Infrastruktur, die wir mit unserem nachhaltigen Konzept umsetzen.

Die Pressemeldung lesen Sie hier.

 

(28.06.2016)

Algermissen: ab 30. Mai inspiziert Kanalkamera Rohre

Bis etwa Mitte August nimmt die Fachfirma ISS den nord-östlichen Kanalnetzbereich in Algermissen "unter die Lupe". Ein kleiner Kameraroboter zeichnet Bilder des Kanals auf - er durchfährt in den kommenden Wochen rund sieben Kilometer des Hauptkanals sowie die davon anzweigenden Anschlussleitungen.

Die Presseinformation zu dieser Maßnahme lesen Sie hier.

(25.05.2016)   

Isernhagen und Wasserverband Peine bündeln Abwasser-Fachkompetenz

Dafür wurde jetzt ein Betriebsführungsvertrag unterzeichnet. Die erfahrenen Fachleute des Wasserverbandes Peine unterstützen bei organisatorischen und technischen Fragen der Abwasserbeseitigung.

Die Pressemeldung lesen Sie hier.

(04.05.2016)

Equord: neuer Regenwasserkanal für südliche Schmiedestraße

110 Meter neuer Regenwasserkanal wird im Stichwegbereich der Schmiedestraße in Equord neu hergestellt. Die Arbeiten beginnen am 9. Mai. Aufgrund der Rahmenbedingungen und der Arbeiten in offener Bauweise ist eine Sperrung für den Verkehr nicht zu vermeiden.

Die Pressemeldung lesen Sie hier.

(02.05.2016)

Hänigsen: ab 27. April Erneuerung der Trinkwasserleitung in der Sägemühlenstraße

370 Meter der Trinkwasserortsnetzleitung werden ab dem 27. April in der Sägemühlenstraße in Hänigsen erneuert. Rund drei Monate Bauzeit sind veranschlagt. Wir investieren gut 150.000 Euro in diese Pflege der Infrastruktur vor Ort.

 

Die Pressemeldung lesen Sie hier.

(22.04.2016)

Farmsen: Arbeiten am Trinkwassernetz in der Heerstraße beginnen

Anfang April startet die Fachfirma mit der Erneuerung von 170 Metern Trinkwasserleitung in der Heerstraße in Farmsen. Diese rund 50.000 Euro teure Investitionsmaßnahme sichert die verlässliche Versorgung für mehrere Jahrzehnte.

 

Die Pressemitteilung lesen Sie hier.

(31.03.2016)

Eltze: Nach Ostern beginnen Kanalarbeiten

Rund 300 Meter neue Kanalrohre werden in Eltze bis zum November verlegt - im Meinerser Weg, Warmser Weg, Abbeiler Weg sowie der Oststraße. Damit schließen wir die umfangreiche Sanierung des Abwassernetzes der Ortschaft ab.

 

Die Pressemitteilung lesen Sie hier.

 

(21.03.2016)

Dransfeld: Arbeiten in "Lange Straße" laufen an

Wir nutzen das Projekt "Ausbau Kreisverkehr-Ost", um zeitgleich unser Trink- und Abwassersystem zu modernisieren. Am 21. März starten die Tiefbauarbeiten. Wir investieren 220.000 Euro in diese nachhaltig angelegte Infrastrukturpflege.

 

Die Pressemitteilung sehen Sie hier.

(17.03.2016) 

Grasdorf: Kanalinspektion ab Mitte März

Ein Kameraroboter nimmt den Zustand des Kanalnetzes in Gradorf in den kommenden wochen genau unter die Lupe.

Die Pressemeldung lesen Sie hier.

(11.03.2016)

Clauen: ab 18. März Arbeiten am Trinkwassernetz

Ab dem 18. März startet die Erneuerung des Trinkwassernetzes in der Breiten Straße in Clauen. Die Arbeiten beginnen im Kreuzungsbereich B494/Breite Straße – bewusst wird hierfür die verkehrsärmere Osterferienzeit genutzt. Eine Bauampel regelt den Verkehr.

Die Pressemeldung lesen Sie hier.

(11.03.2016)